[Bericht] Zwischenfall im Verwaltungsgebäude, 2013-11-01

Archivierte Berichte und Nachrichtenverkehr
Gesperrt
Benutzeravatar
SW|Tracker
Administrator/Gründer
Administrator/Gründer
Beiträge: 1639
Registriert: 16.08.2006, 05:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

[Bericht] Zwischenfall im Verwaltungsgebäude, 2013-11-01

Beitrag von SW|Tracker » 02.11.2013, 18:14

Bericht - Zwischenfall im Verwaltungsgebäude des Ministeriums - 2013-11-01

Von: Captain Carsson Thrace, 181. Assault Battalion
An: Bataillonskommando, IMCC Kommandostab
CC: Captain Amon Stryder, 17. Sturmregiment; Admiral Teenna Sheotah; Ablage im militärischen Archiv



Betreff: Bericht über den Zwischfall am gestrigen Abend im Verwaltungsgebäude des Ministeriums

Ort: Dromund Kaas, Kaas City, Hauptquartier
Zeit: 19:30 - 22:00

Beteiligtes Militärpersonal:
- Einsatzgruppe des 181. Assault Battalion (Vor Ort: Captain Thrace, Master Sergeant Blex, Rekrutin Ina'ganet'nuruo; Im HQ: Specialist Sanders)
- Einsatzgruppe des 17. Sturmregiments (Vor Ort: Captain Stryder, Master Sergeant Kreldo, Weiteres Personal)
- Einzelperson/Zeuge: Admiral Teenna Sheotah

Zusammenfassung:
Um ca. 19:30 Uhr erreichte mich ein Signal von Rekrutin Ina'ganet'nuruo mit der Bitte um Hilfe. Bei meinem Eintreffen in einem Verwaltungsgebäude des Ministeriums fand ich die Rekrutin sowie eine unbekannte Person verwundet am Boden, umringt von mehreren weiteren bewaffneten, nicht uniformierten Personen. Auf meine Aufforderung hin die Waffen zu senken und sich zu identifizieren gab sich eine der Personen als Ziffer-Agent aus, meine Rekrutin verblieb jedoch weiter in dem Glauben dass es sich um Terroristen handelte. Da die Lage weiterhin unklar war drängte ich darauf die Waffen zu senken um die Sache in Ruhe zu untersuchen. Die Verdächtigen kamen dem jedoch nicht nach und beharrten weiterhin darauf das Gebäude unbehelligt und ohne Kontrolle verlassen zu wollen. Daraufhin fielen mehrere Schüsse, was mich zum Absetzen eines allgemeinen Notrufs veranlasste da nicht genügend eigene Kräfte verfügbar waren. Ebenfalls Zeuge dessen wurde Admiral Teenna Sheotah, die offenbar zufällig im Gebäude zu tun hatte.

In der Folge überschlugen sich die Ereignisse, noch bevor Verstärkung eintraf tauchte eine Sith auf die ebenfalls darauf bestand die Unbekannten ohne Überprüfung abziehen zu lassen. Die Verstärkungen in Form von Master Sergeant Blex vom 181. IAB und einer Einheit des 17. SRK trafen kurze Zeit später ein und machten jede Flucht aus dem Gebäude unmöglich. Da die Identität der Sith und ihrer Gefolgschaft noch immer unklar war und keine der Parteien bereit war die Waffen niederzulegen eskalierte die Situation weiter. Ein Mandalorianer weigerte sich weiterhin den Weg frei zu machen um eine Bergung der Verwundeten zu ermöglichen. Die verworrene Lage macht es mir unmöglich weitere Details zu berichten.

Nachdem die Eingeschlossenen schlussendlich nachgaben, konnten die Verwundeten zur weiteren Versorgung abtransportiert und die Unbekannten Personen zur weiteren Überprüfung an die städtischen Sicherheitskräfte übergeben werden. Rekrutin Ina'ganet'nuruo wird einige Tage benötigen um sich von ihren schweren Verletzungen zu erholen. Aufgrund des Hinweises dass die Unbekannten tatsächlich zum Gefolge eines Sith gehören und im Interesse des Imperiums handelten wurde eine Untersuchung in die Wege geleitet. Bis zum Abschluss der Untersuchung steht die Rekrutin im Hauptquatier des 181. unter Arrest.

In einer ersten Befragung sagte die Rekrutin aus dass die Personen über mehrere Tage verdächtiges Verhalten innerhalb der Stadt an den Tag legten. Daraufhin ergriff sie die Initiative und nahm einen der Verdächtigen fest um eine Befragung durchzuführen. Noch bevor die Befragung durchgeführt werden konnte trafen weitere Personen ein von denen eine das Feuer eröffnete, was die Rekrutin ihrerseits zum Handeln veranlasste. Hier setzen dann die Ereignisse meines Berichtes ein.

Das Personal des Bataillons hat den ständigen Auftrag im Interesse der Sicherheit auf Auffälligkeiten und mögliche Gefahren in Kaas City zu achten. Die Rekrutin meinte in ihrem Übereifer innerhalb dieses Rahmens zu handeln, da allerdings keine Zwischenberichte oder Meldungen erfolgten und so offenbar Diener des Imperiums zu Schaden kamen (sowohl die Rekrutin als auch der vermeintliche Bedienstete eines Sith), überschritt sie hier deutlich ihre Kompetenzen, weshalb umgehend ein entsprechendes Disziplinarverfahren eingeleitet wird. Zudem wird eine genaue Identitätsprüfung der anderen Beteiligten, sowie eine Überprüfung auf mögliches Fehlverhalten angeregt.

Wir danken dem SRK für den schnellen und effizienten Einsatz und hoffen Sie nicht zu stark in Ihrem regulären Dienst behindert zu haben. Wie gewöhnlich bitte ich die Beteiligten mir mögliche Korrekturen und Ergänzungen umgehend mitzuteilen.

Ruhm dem Imperium!

gez. Captain Carsson Thrace
1. Kompanie, 181. Assault Battalion
Dromund Kaas


(OOC: Dieser Bericht stellt lediglich die IC Eindrücke soweit es mir möglich ist dar. OOC fand bereits ein klärendes TS-Gespräch statt bei dem eventuelles Fehlverhalten der beteiligten Spieler und entsprechende Maßnahmen besprochen wurden. Über ein meines Erachtens fragwürdiges Kopfgeld besteht noch Gesprächsbedarf, ansonsten ist die Sache für mich erst mal erledigt und sollte in unser aller Interesse nicht weiter als nötig getrieben werden. Betrachten wir es als das was es war: eine Verkettung unglücklicher Umstände.)
Bild

"Wir alle können nur das sein, was wir sind, nicht mehr und nicht weniger." (Zitat, Kahlan Amnell)

Benutzeravatar
SW|Tracker
Administrator/Gründer
Administrator/Gründer
Beiträge: 1639
Registriert: 16.08.2006, 05:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Bericht] Zwischenfall im Verwaltungsgebäude, 2013-11-01

Beitrag von SW|Tracker » 07.11.2013, 21:57

Abschluss der Untersuchung und Konsequenzen - 2013-11-07

Von: Captain Carsson Thrace, 181. Assault Battalion
An: Rekrutin Ina'ganet'nuruodo
CC: Bataillonskommando; Ablage im militärischen Archiv



Betreff: Ergebnis der Untersuchung

Rekrutin Ina'ganet'nuruodo,

Nach Auswertung sämtlicher vorliegenden Informationen und auf Grund der Tatsache dass der verantwortliche Darth keine weiteren Forderungen geltend machte, urteilte das Oberkommando wie folgt:

Sie sind des Vergehens der Kompetenzüberschreitung und der Gefährdung von Dienern des Imperiums schuldig. Da Dies allerdings in bester Absicht geschah und Sie durch die schweren Verletzungen - die Sie während des Vorfalls erlitten haben - bereits körperlich gestraft wurden, beschränkt sich die Disziplinarstrafe auf einen Arrest mit anschließender Beförderungssperre.

Dauer des Arrestes: Eine Woche (Dieser wurde bereits verbüßt)
Dauer der Beförderungssperre: Drei Monate (dieser Zeitraum kann durch Ihre zukünftigen Leistungen ggf. verkürzt, aber auch verlängert werden)

Sie werden Ihren Dienst unverzüglich wieder aufnehmen sobald es Ihr Gesundheitszustand zulässt. In Zukunft halten Sie sich an jene Soldaten die bereits mehr Erfahrung im Umgang mit schwierigen Situationen haben und halten bei Unklarheiten Rücksprache mit Ihren Vorgesetzten. Dienen Sie gut und ehrenhaft.

Der Vorfall ist hiermit vorerst abgeschlossen und zur Archivierung freigegeben.

Ruhm dem Imperium!

gez. Captain Carsson Thrace
1. Kompanie, 181. Assault Battalion
Dromund Kaas
Bild

"Wir alle können nur das sein, was wir sind, nicht mehr und nicht weniger." (Zitat, Kahlan Amnell)

Gesperrt

Zurück zu „Archiv“