Logistikbericht: Verhandlungen über Nachschublieferungen

Archivierte Berichte und Nachrichtenverkehr
Gesperrt
Benutzeravatar
SW|Tracker
Administrator/Gründer
Administrator/Gründer
Beiträge: 1658
Registriert: 16.08.2006, 05:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Logistikbericht: Verhandlungen über Nachschublieferungen

Beitrag von SW|Tracker » 29.08.2013, 22:39

Logistikbericht - Verhandlungen über Nachschublieferungen - 2013-08-28

Bericht: Verhandlungen über die Lieferung medizinischer Vorräte durch Lieferanten aus dem Huttenraum
Ort: Dromund Kaas, Raumhafen, HQ des 181st Assault Battalion
Zeit: 21:00 - 23:00

Beteiligte:
Gesprächsführer: Capt. Thrace
Wache: Private Hoare
Gäste: Zwei der Geschäftsführer des Lieferanten sowie deren Pilot und eine Wache

Zusammenfassung:

Nach der positiven Überprüfung der von Miss Torvey Lee überbrachten Proben (Bericht siehe hier: *Link*) konnte erfolgreich ein Treffen mit den Vertretern des Lieferanten vereinbart werden. Die vier Vertreter wurden einer genauen ID-Prüfung unterzogen und im Anschluss in die Kommandozentrale geleitet. Aus Gründen der Geheimhaltung wurden während des eigentlichen Gesprächs sowohl die Überwachungs- als auch die Comsysteme deaktiviert. Stellvertretend für die 1. Kompanie wurde dabei folgende Bestellung aufgegeben:

Norbutal - starkes Betäubungsmittel, wird mittels transdermalem Pflaster aufgebracht (in kleineren Dosen stark schmerzstillend, Pflaster sind teilbar), 300 Cr./Stück
-> 150 Stück
Myocaine - Muskelrelaxant, 50 Cr. /Stück
-> 200 Stück
Kolto - 50 Liter Kannister, 50.000 Cr./Stück
-> 4 Stück
Stärkeenhancer - Stims zur kurzzeitigen Steigerung von Schlagkraft und Adrenalinzufuhr, 250 Cr./Stück
-> 100 Stück

Nach längeren Verhandlungen konnte der Gesamtpreis auf 265.000 Credits festgesetzt werden. Der Lieferant stellte die Bedingung von nun an als Hauptversorger für die oben genannten Güter aufzutreten - diese Bitte wurde gewährt. Weitere Geschäfte sind geplant. Das Unternehmen kann nach eigenen Angaben auch weitere militärische Ausrüstung liefern, genaue Daten und Preise dazu sind noch nicht bekannt und werden nachgereicht.

Die Credits wurden für den Transfer vorbereitet sobald die Lieferung eintrifft. Genaue Termine werden uns in Kürze bekanntgegeben.

gez. Captain Carsson Thrace
1. Kompanie, 181. Assault Battalion

Im Anhang einige aufgezeichnete Bilder der Überwachungskameras vor der Abschaltung, leider in sehr schlechter Qualität so dass keine Identifikation der Personen möglich ist:
Screenshot_2013-08-28_22_18_48_412877.jpg
Screenshot_2013-08-28_22_18_48_412877.jpg (105.19 KiB) 6777 mal betrachtet
Screenshot_2013-08-28_22_35_22_867756.jpg
Screenshot_2013-08-28_22_35_22_867756.jpg (103.25 KiB) 6777 mal betrachtet
- Ende des Berichtes -
Bild

"Wir alle können nur das sein, was wir sind, nicht mehr und nicht weniger." (Zitat, Kahlan Amnell)

Benutzeravatar
SW|Tracker
Administrator/Gründer
Administrator/Gründer
Beiträge: 1658
Registriert: 16.08.2006, 05:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Logistikbericht: Verhandlungen über Nachschublieferungen

Beitrag von SW|Tracker » 23.09.2013, 12:27

Logistikbericht - Eintreffen der Nachschublieferung - 2013-09-19

Bericht: Erste Lieferung entsprechend der Bestellung aus kürzlich geführten Verhandlungen
Ort: Dromund Kaas, Raumhafen, HQ des 181st Assault Battalion
Zeit: 20:30 - 22:00

Beteiligte:
Beteiligtes Personal: Captain Thrace, Warrant Officer Goeland, PFC Djannis, Private Hoare
Lieferanten: eine der Geschäftsführer des Lieferanten, eine weitere Wache

Zusammenfassung:

mit deutlicher Verzögerung, jedoch immer noch rechtzeitig erreichte die Lieferung unser Hauptquartier auf Dromund Kaas. Um kein Risiko einzugehen wurden sämtliche Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Nach einer erweiterten Zollkontrolle wurde der Frachtcontainer in den Hangar des 181st gebracht und von eigenem Personal überprüft. Djannis und Hoare scannten die Gesamte Fracht und führten eine Sichtprüfung und Zählung durch. Außer einigen äußerlich beschädigten Verpackungseinheiten (scheinbar durch falschen Umgang während des Transports) konnten keine Mängel festgestellt werden.

Durch einen nun doch noch gewährten Rabatt senkte sich der Gesamtpreis für die vollständige Lieferung auf 230.000 Credits, ich bin sicher das Logistikministerium wird enstprechend wohlwollend auf unsere Budgets blicken. Das Geld wurde auf das mitgeteilte Konto überwiesen, die Waren ordnungsgemäß eingelagert und unsere Lieferanten haben Dromund Kaas wieder verlassen. Weitere Lieferungen in Zukunft sind durchaus wahrscheinlich.

gez. Captain Carsson Thrace
1. Kompanie, 181. Assault Battalion

- Ende des Berichtes -
Bild

"Wir alle können nur das sein, was wir sind, nicht mehr und nicht weniger." (Zitat, Kahlan Amnell)

Gesperrt

Zurück zu „Archiv“